Actemium Deutschland

Actemium Deutschland – Mit uns in die Zukunft
 Bester Partner im Fortschritt der Technologien

Actemium ist die auf die Industrie ausgerichtete Marke von VINCI Energies. Sie deckt den kompletten Lebenszyklus von Anlagen und Systemen ab – von der Planung über die Umsetzung bis hin zu Wartung und Instandhaltung. Ziel dabei ist, die industrielle Leistungsfähigkeit der Kunden zu verbessern. Actemium bietet umfassendes Know-how in der Automatisierungs- und Prozessleittechnik, Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie Energietechnik und im Anlagenbau.

Durch die Zusammenarbeit im Netzwerk verfolgt Actemium einen sowohl lokalen als auch globalen Ansatz. Mit 400 Business Units, rund 22.000 Mitarbeitern in 41 Ländern auf fünf Kontinenten und einem Umsatz von über 2,8 Milliarden Euro positioniert sich Actemium als führende Marke für Lösungen und Services mit Schwerpunkt Industrie.

Egal, ob als Direkteinstieg, Werkstudent oder Praktikant m/w/d:

Unterstütze uns im Bereich der Elektro- und Automatisierungstechnik und gestalte mit uns schon heute die Zukunft. Profitiere von erstklassigen Karriere- und Verdienstmöglichkeiten, anspruchsvollen Aufgaben und viel Verantwortung.


Website: https://www.actemium.de/karriere/zukunft-bei-actemium/


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

Actemium Cegelec GmbH, Tangstedter Landstraße 111, 22415 Hamburg

carsten.reinholdt@actemium.de


Ansprechpartner während der FKM:

Carsten Reinholdt

04053013-554

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Die Luftfahrt ist vom Luftfahrzeugentwurf über die Produktion bis zum Betrieb digitalisiert. Diese durchgehende Verfügbarkeit aller Daten wird als Digitaler Faden bezeichnet. Das Institut für Systemarchitekturen in der Luftfahrt erforscht, wie aus diesen umfangreichen Daten praktisch nutzbares Wissen abgeleitet werden kann, um noch leistungsfähigere, effizientere und sichere Luftfahrtprodukte zu entwerfen. Mit dem Digitalen Faden werden weite Bereiche der Luftfahrt in Entwurfsprozessen berücksichtigt, so dass in größerem Umfang Synergien genutzt werden können als bisher. Es stehen somit Systeme im Fokus, die sich aus vielen gekoppelten Teilsystemen zusammensetzen (System of Systems Engineering, SoSE). Die Kombination der Teilsysteme wird als Systemarchitektur bezeichnet.


Website: http://www.dlr.de


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

sl@dlr.de


Ansprechpartner während der FKM:

Sarah Tetzlaff

sarah.tetzlaff@dlr.de

+49 40 2489 641- 394

DigiNet.Air

DigiNet.Air – Netzwerk Digitales Lernen in der Luftfahrtindustrie der Metropolregion Hamburg
Die Digitalisierung beeinflusst unser aller Leben und wirft neue Fragen für Gesellschaft, Politik und die Wirtschaftswelt auf. Gerade mittelständische Betriebe stehen vor der Herausforderung, den digitalen Wandel für sich greifbar zu machen und für sich zu gestalten. Dies bedeutet zunächst:
Was kann Digitalisierung für mich und meine Kolleginnen und Kollegen ganz konkret bedeuten?
Was lässt sich passgenau implementieren?
Worauf kann ich verzichten?
Beim Finden dieser Antworten möchte das Netzwerk DigiNet.Air kleine und mittelständische Unternehmen in der Metropolregion Hamburg unterstützen.
Nutzen Sie die Chance, kostenlos und unverbindlich Technologien zu testen und mit uns gemeinsam Ihre individuellen Handlungsbedarfe in den Bereichen Technologie, Qualifizierung und Arbeitsorganisation zu erfassen. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ganzheitliche Lösungsansätze, mit denen Sie den digitalen Wandel in Ihrem Unternehmen konkret gestalten können. Dabei besteht die Möglichkeit zum Austausch mit Unternehmen, die vor den gleichen Herausforderungen stehen.

Um das Projekt genauer kennenzulernen, gelangen Sie am Tag der Firmenkontaktmesse über diesen Link auf unser interaktives Miroboard: https://miro.com/app/board/o9J_lKifSTk=/


Website: https://www.diginetair.de/


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

info@diginetair.de


Ansprechpartner während der FKM:

Nena Sohr

nena.sohr@haw-hamburg.de

Fraunhofer IFAM

Neugierig auf die Welt von übermorgen? Talentiert? Willkommen!

Der Bereich Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM ist im Forschungszentrum CFK NORD in Stade tätig.

Gemeinsam mit Industrie- und Forschungspartnern aus dem Transportmittelbau – wie Flugzeug-, Nutzfahrzeugbau –, Windenergieanlagenbau etc. realisieren wir in unserem Technikum mit 4000 qm Fläche automatisierte klebtechnische Montage, Bearbeitung von Leichtbaustrukturen sowie innovative Faserverbund-Fertigung bis in die Dimension von Großbauteilen im 1:1-Maßstab. Verschiedene Leichtbauwerkstoffe, vor allem CFK, stehen derzeit im Mittelpunkt.

Unsere FuE-Arbeiten fokussieren auf die Automatisierung von Produktionsprozessen, die sich permanent und mit hoher Präzision an wenig maßhaltige oder wechselnde Bauteile, veränderliche Produktionsabläufe oder menschliche Arbeitsanteile anpassen müssen. Dafür setzen wir unterschiedlich mobilisierte Robotereinheiten ein, die nicht nur untereinander, sondern auch mit aktiv formerfassenden und formgebenden Bauteilaufnahmen kooperieren.

Wir bieten immatrikulierten Studierenden der Fachrichtungen Maschinenbau, Produktionstechnik, Luftfahrttechnik, Informatik, Materialwissenschaften, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen o.Ä. Tätigkeiten als Hilfswissenschaftler oder Praktika mit Möglichkeit zur Anfertigung von Abschlussarbeiten in anwendungsbezogenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten.


Website: https://www.ifam.fraunhofer.de/de/Institutsprofil/Standorte/Stade.html


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

Urs Roemer

urs.roemer@ifam.fraunhofer.de


Ansprechpartner während der FKM:

Christoph Schwarz

christoph.schwarz@ifam.fraunhofer.de

+49 160 3601015

KFZ-Sachverständigenbüro Brouwer

Das KFZ-Sachverständigenbüro Brouwer bietet seit über 30 Jahren mit ihren Standorten in Bad Salzuflen und dem Automobilwerk.eu in Kirchlengern aber auch deutschland- und europaweit eine Vielfalt an Dienstleistungen rund um das Automobil an.

Die KFZ-Kompetenz umfasst sämtliche Schadengutachten, Fahrzeug- und Oldtimerbewertungen, Beweissicherungen im Schadensfall, Gerichtsgutachten sowie E-Mobilität und  Homologationsprüfungen für renommierte Fahrzeug- und Aufbauhersteller zur Zulassung von Neufahrzeugen.

Das Automobilwerk.eu vereint unsere Kompetenz und Leidenschaft für Fahrzeuge sowie zukunftsweisende Mobilitätsthemen unter einem Dach. Auf knapp 3.000 Quadratmetern Fläche beheimatet das Automobilwerk.eu drei Prüfungshallen mit modernsten Messinstrumenten.
Das Automobilwerk.eu stellt zudem das Depot zur Unterbringung von Sportfahrzeugen und Oldtimer sowie zwei Schnellladesäulen mit sieben Ladepunkten zur Verfügung.

Wir sind Partner der DAT und der Classic Data. Zudem sind wir GTÜ-Partner der ersten Stunde und einer der Vorreiter beim Aufbau des Technischen Dienstes der Stuttgarter.


Website: http://www.automobilwerk.eu


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

Bewerbung@Brouwer.biz

05223/ 687 40 30


Ansprechpartner während der FKM:

Bastian Brouwer

bbrouwer@brouwer.biz

Silpion IT-Solutions GmbH

Nerdish by Nature ist unsere DNA. Unser Bestreben ist es, durch die Digitale Transformation zu begleiten und ganzheitlich IT-Herausforderungen zu lösen.

SILPION ist seit über 20 Jahren der Dienstleister für die digitale Welt von heute und morgen. Unsere Unternehmens­gruppe mit Sitz in Hamburg bietet Full Service Lösungen in den Bereichen IT, Beratung und Kommunikation. Darüber hinaus sind wir bekannt für unsere Events, wie beispielsweise den Digital-Kongress Solutions: oder das weltweit größte Tischkicker-Turnier, den Silpion KickerCup (SKC). Die SILPION-Gruppe beschäftigt knapp 200 Mitarbeiter und verfügt über ein Netzwerk aus Agenturen, Beratungshäusern, IT-Dienstleistern und Herstellern.


Website: https://silpion.de


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) und Ansprechpartner während der FKM:

Nadine Botzet

botzet@silpion.de

0176 24296314

TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

Die TÜV NORD Mobilität gehört mit einem Umsatz von 350 Millionen Euro zu den größten Mobilitätsdienstleistern in Deutschland. Zu unseren Kunden zählen über 17.000 Geschäftskunden – unter anderem Autohäuser und Werkstätten, Fuhrparkbetreiber, Hersteller, Importeure und Fahrschulen – sowie 1 Mio. Privatkunden an 180 TÜV-STATIONEN. Neben den gesetzlich geregelten Prüfdienstleistungen stehen unsere 2.900 Mitarbeitenden für alle Fragen rund um das Thema Mobilität zur Verfügung.


Website: https://www.tuev-nord.de/de/


Studierendenkontakt (für Bewerbung o.ä.) :

Am TÜV 1, 30519 Hannover

KarriereTNM@tuev-nord.de


Ansprechpartner während der FKM:

Andreas Lorch

alorch@tuev-nord.de

+49 511 998-61703